Aufgrund der aktuellen Bestimmungen sind unsere Märkte bis voraussichtlich 06. Dezember 2020 geschlossen. Mehr Informationen

Blumenzwiebeln - rund um's Jahr

Man muss keine jahrelange Gärtnererfahrung haben, um sich im nächsten Gartenjahr an einem Feuerwerk der Farben zu erfreuen. Ob punktuell oder flächig – Zwiebelgewächse peppen als farbenprächtige Tupfer im Frühjahr, Sommer und Herbst das Beet, den Balkonkasten oder auch Rasenflächen auf.

Blütenpracht im Frühjahr

Verzaubern Sie Ihren Garten mit Tulpen, Hyazinthen & Co.

Blumenzwiebeln richtig pflanzen

Blumenzwiebeln richtig pflanzen

Zwiebel- und Knollengewächse sind anspruchslos und gedeihen in fast jedem Boden. Staunässe und langanhaltende Trockenheit vertragen sie allerdings nicht. Der Boden sollte deshalb einen möglichst guten Wasserabzug bieten.

Ein sonniger oder leicht schattiger Standort ist ideal. Die Zwiebel wird so gesetzt, dass sie beim Pflanzen nach oben weist, denn aus der breiten, unteren Seite entwickeln sich die Wurzeln.

Wer beim Einkauf auf die Blütezeiten achtet und entsprechende Sorten kombiniert, kann sich über mehr als 100 Tage Zwiebelblumenfrühling freuen.

Wann pflanze ich meine Blumenzwiebeln?

Wann pflanze ich meine Blumenzwiebeln?
Der richtige Pflanzzeitpunkt ist wichtig, damit sich Ihre Blumenzwiebeln optimal entwickeln können. 

Frühjahrsblüher:
Um blühen zu können, benötigen die Frühjahrsblüher eine kalte Temperaturperiode, also den Winter. Gepflanzt werden diese zwischen September und Dezember.

Sommerblüher:
Diese Zwiebeln werden nach der letzten Frostperiode gesetzt, also zwischen April und Mai. Idealerweise hat der Boden bereits eine Temperatur über 10 °C.

Pflanztiefe - Blumenzwiebeln richtig gesetzt

Pflanztiefe - Blumenzwiebeln richtig gesetzt



Generell hilft eine Faustregel bei der Ermittlung der Pflanztiefe weiter: Die Zwiebeln werden etwa zweimal so tief gepflanzt, wie sie hoch sind. Nach dem Pflanzen sollte man sie gut angießen, damit sie optimalen Kontakt zum Boden bekommen.

Bei leichten Böden sollten Sie die Zwiebeln etwas tiefer pflanzen, als bei schweren Böden. Aufgepasst: Zu tief gepflanzte Blumenzwiebeln reagieren mit schlechterem Wachstum und schwacher Blüte.

Blumenzwiebeln düngen

Blumenzwiebeln düngen

Einige Blumenzwiebeln können sehr gut direkt bei der Pflanzung mit Kompost gedüngt werden. Andere wiederum werden erst beim Blattaustrieb gedüngt, um das Wachstum anzutreiben. Hierfür können Sie universellen Blumendünger verwenden. 
Sobald die Blätter der Zwiebelblumen gelb und vertrocknet sind, ist es für eine Düngung zu spät. Die Zwiebel kann dann keine Nährstoffe mehr aufnehmen.

Zwiebeln im Winter – wer muss rein, wer darf draußen bleiben?

Zwiebeln im Winter – wer muss rein, wer darf draußen bleiben?
Frühlingsblüher wie Narzissen, Tulpen, Krokusse und Schneeglöckchen überstehen den Winter ohne Probleme eingepflanzt im Garten. Blumenzwiebeln aus tropischen Regionen wie Dahlien, Gladiolen, Canna, Begonien, Montbretien sowie die Pfauenlilie hingegen überleben den Winter nicht ohne Ihre Hilfe und müssen vor dem ersten Frost in ihr Winterquartier ziehen:

  • Kürzen Sie die Stängel vor dem Ausgraben auf 5 bis 15 cm
  • Lockern Sie die Erde und heben die Zwiebeln vorsichtig heraus
  • Lassen Sie die Zwiebeln durchtrocknen

Alles erledigt? Dann kontrollieren Sie die Zwiebeln zu guter Letzt auf Fäulnis und Schädlinge und lagern nur gesunde Knollen ein. Als Lagerort eignen sich flache Kisten aus Holz, die an einem luftigen und schattigen Standort platziert werden und den Knollen ausreichend Platz bieten.

Blütezeit im Frühling:


Blütezeit im Sommer:



Tipps & Tricks

Verwandeln Sie Ihren Garten mit Hilfe von Blumenzwiebeln in ein buntes Blütenmeer. Wir zeigen Ihnen, was Sie beachten sollten.
Passwort vergessen?

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, schicken wir Ihnen gerne ein neues Passwort an die bei uns hinterlegte E-Mailadresse.