%%% SALE - Jetzt bis zu 50 % Rabatt* %%%
*auf Gartenmöbel, Polsterauflagen, Outdoortöpfe, Brunnen & Gartendeko, nur solange der Vorrat reicht!

Grabgestaltung - in liebevollem Gedenken

Grabgestaltung - in liebevollem Gedenken

Grabgestaltung - in liebevollem Gedenken
Abschied nehmen ist keine leichte Aufgabe und geht oft mit Trauer, Schmerz und dem Vermissen des geliebten Menschen oder Tiers einher. Ob in Abgeschiedenheit und Ruhe oder im größeren Kreis - es geht darum mit all den überwältigenden Gefühlen zurechtzukommen, dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen und sein Andenken im Herzen zu bewahren.

Gefühle ausdrücken

Oft gäbe es noch viel zu sagen - die Worte, die Ihnen auf den Lippen liegen oder im Herzen, können Sie dem Verstorbenen mit auf seine Reise geben. Legen Sie einen Engel aufs Grab oder setzen Sie ein Licht für Trost und Kraft.

Kränze und Gestecke

Blumen sagen mehr, als es Worte jemals vermögen. Auch bei einer Beerdigung übermitteln sie die Botschaft der Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit, die der Liebe und die des Erinnerns...

Selbst gestaltet: Schalen für das Grab

Wussten Sie schon? Grabschalen lassen sich vielseitig und angepasst an die jeweilige Jahreszeit bepflanzen. Bereits zu Hause können Sie die Pflanzen kombinieren und diese vor Ort nach dem Verblühen leicht ersetzen.

Grab anlegen - so geht's

Grab anlegen - so geht's
  • Entscheiden Sie sich für eine Rahmenbepflanzung, die neben und hinter dem Grabstein angeordnet wird. Heckenpflanzen wie Buchsbaum, Kriechspindel und Liguster schaffen mit Gehölzen wie Zypressen, Eiben und dem Kirschlorbeer ein sinnliches Bild.
  • Für die Bodendeckerbepflanzung können je nach Licht verschiedene Pflanzen gewählt werden. Während Thymian und Sedum gerne Sonne tanken, reicht der Rebhuhnbeere auch ein halbschattiger Standort. Immergrün, Dickmännchen und Waldsteinie fühlen sich auch im Schatten wohl.
  • Wählen Sie eine pflegeleichte Grabbepflanzung, mit 2/3 Dauerbepflanzung und 1/3 Saisonalbepflanzung fahren Sie in der Regel gut.
  • Sind alle Pflanzen ausgewählt, wird für den Grundaufbau Erde benötigt. Entscheiden Sie sich für nährstoffreichen Humus, der ca. 30 cm dick in das Grab eingearbeitet wird.
  • Beim Einpflanzen Ihrer Grünlinge können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen: Viereckig angelegte Flächen, kreisartige Formationen und vieles mehr ist möglich.

Grabbepflanzung durch die Jahreszeiten

Ein Grab zu pflegen gibt Halt, verbindet über Jahre hinweg mit der geliebten Person oder dem vermissten Tier, hält die Erinnerung erfüllter Augenblicke am Leben und spendet Trost.

Auf kleinem Raum lässt sich eine harmonische Bepflanzung setzen, die die Pflanzenvorlieben des Verstorbenen aufgreift, Harmonie ausstrahlt und auch den Kriterien der Ganzjahresbepflanzung entspricht.

Gehölze & Bodendecker

Immergrüne Gehölze und Bodendecker umrahmen das Grab, fassen den Grabstein ein, setzen dauerhafte Akzente auf der Grabfläche und sind dazu noch sehr pflegeleicht.

Grabschmuck im Winter

Pflegeleicht mit langer Wirkung, darum geht es meist in erster Linie bei dem Winterschmuck auf Gräbern. Allerheiligen, Allerseelen, Totensonntag – an diesen Gedenktagen werden Gräber festlich geschmückt. Gestecke aus frischen Blumen und Zweigen sind genauso beliebt wie Arrangements aus getrockneten Materialien, die den ganzen Winter überdauern.

Für Farb- und Formvielfalt sorgen bunte Fruchtstände von Lotus oder Eukalyptus. Liebevolle Details wie kleine Figuren oder Spruchbänder können zwischen Schmuck und Schleifen eingebettet werden.

Grabpflege

Friedhöfe sind ein Ort der Ruhe und gleichzeitig ein Stück Natur. So benötigt ein Grab wie auch ein Garten entsprechende Hingabe und Pflege.

Passwort vergessen?

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, schicken wir Ihnen gerne ein neues Passwort an die bei uns hinterlegte E-Mailadresse.