HAPPY-920
10 % Vorteil am HAPPY DEHNER SUNDAY
*Online gültig am 27.09.2020. Ausgenommen Geschenk-Gutscheine. Aktionscode im Warenkorb eingeben. Nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.

Wie im Märchen  der bezaubernd schöne Duftgarten

Lassen Sie Blumen sprechen oder deren Duft. Riechen, fühlen, sehen, hören, schmecken - ein Garten oder eine kleine Pflanzenoase auf dem Balkon hat für alle Sinne etwas zu bieten. Tief einatmen und wirken lassen, das ist die Devise, wenn es um Düfte geht! Duftende Blüten und Blätter sind das Parfüm der Natur. Sie sind reichhaltig, köstlich und betörend zu gleich. 


Wohlfühlort für Duftpflanzen


Ob auf einem Stadtbalkon, im Topf auf der Terrasse oder im eigenen Garten: für duftende Blüten, aromatische Kräuter und Sträucher findet sich immer ein sonniger oder halbschattiger Platz. Auch der Schattenbereich muss nicht auf duftende Schönheiten verzichten. Mit der entsprechenden Pflanzenauswahl lässt sich sogar ganzjährig ein Duftparadies vor der Haustüre zaubern. 

Bevor es los geht, heißt es zunächst das Platzangebot checken. Neben den Standortansprüchen ist es sinnvoll bereits vorhandene Pflanzen zu berücksichtigen. Oft lassen sich "Alteingesessene" super mit weiteren Duftpflanzen kombinieren. Der besondere Clou: Wohlriechende Pflanzen in Sitzplatznähe. Es muss nicht immer großflächig zugehen. Auch an Klettergerüsten & Co. können Duftpflanzen wie Rosen, Geißblatt & Co. herrliche Duftnoten setzen. Lavendel, Seifenkraut und z. B. Lilien entzücken duftend am Fuße. 

Gekonnt untergebracht auch auf kleinem Raum

Die besten Duftpflanzen auf einen Klick

Zwiebelige Duftpower

... bereits früh im Jahr!

Schnupperspaß...

... auch bei Gehölzen!

Welche Blütenfarbe duftet besonders stark?

Generell duften Blüten, um sich vor Fraßfeinden oder Schädlingsbefall zu schützen. Auch möchten sie potentielle Bestäuber anlocken und Ihre Fortpflanzung gewährleisten. Deshalb verströmen sie dank ätherischer Öle einen oft angenehmen Duft und entzücken damit ganz nebenbei die menschliche Nase.

Je nach Farbe der Blüte kann dieser intensiver oder weniger stark ausfallen. Vor allem weiße Blumen, deren Farbe eher unauffällig ist, duften um die Wette. Ein weißer Garten oder Balkon ist damit praktisch ohne großes Zutun bereits ein himmlisches Duftparadies. 

Die passende Dosis machts



Manchmal ist weniger - mehr! Das gilt auch für Duftplanzen. Viele wie die Hyazinthen verströmen ein starkes und intensives Aroma. Werden mehrere stark duftende Pflanzen nebeneinander gesetzt, kann es schnell zu viel des Guten werden. 

Eine gute Lösung ist, Blüh- und Blattpflanzen mit Aroma-Benefits so zu kombinieren, dass sie zu unterschiedlichen Tages- und Jahreszeiten blühen. Rosen beispielsweise erfreuen über die Sommermonate mit ihrem Duft. Ausgefallene Winterblüher wie der Duft-Schneeball entzücken hingegen auch in der kalten Jahreszeit. Nachtblüher wie die Nachtkerze oder Taglilie verströmen auch zu später Stunde ihre einzigartige Duftnote. 


Wussten Sie schon? 
Viele der Duftpflanzen erfreuen über das ganze Jahr mit zusätzlichem Schmuck wie Beeren, bunten Blättern auch im Herbst, Rindenschmuck oder sind immergrün. Beispielsweise lockt der Holunder zahlreiche Insekten während der Blüte an, versorgt anschließend mit vitaminreichen Beeren und ziert darüber hinaus jedes Garteneck mit hübscher Rinde.  

Leckerbissen für Insekten

Leckerbissen für Insekten

Duft ist für viele Pflanzen überlebenswichtig - gleichzeitig profitieren Insekten wie Bienen und Schmetterlinge von dem duftenden Schmaus.

Passwort vergessen?

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, schicken wir Ihnen gerne ein neues Passwort an die bei uns hinterlegte E-Mailadresse.