Herbstblumen

Herbstblumen

Hornveilchen, Sonderfarben

0,491,29
nur in ausgewählten Märkten verfügbar
Marktverfügbarkeit prüfen

Hornveilchen mehrfarbig

0,992,29
nur in ausgewählten Märkten verfügbar
Marktverfügbarkeit prüfen

Stiefmütterchen 'Cats'

1,292,99
nur in ausgewählten Märkten verfügbar
Marktverfügbarkeit prüfen

Knospenheide 'Sunset'

1,99
nur in ausgewählten Märkten verfügbar
Marktverfügbarkeit prüfen

Herbstblumen sorgen für ein Farbfeuerwerk

Wenn die Temperaturen nachts deutlich kühler werden und sich morgens der Tau lange an den Pflanzen hält, legen viele Gartenblumen noch ein Schippchen drauf um sich ins rechte Licht zu rücken. Dann ist die Zeit der Herbstblumen gekommen, die sich gegenseitig in ihrer Farbenpracht zu überbieten versuchen: Herbstastern leuchten in intensivem Violett, dazwischen zeigt sich das kräftige Blau von Eisenhut und Herbstenzian und die Schmetterlinge laben sich am Nektar der Purpurfetthenne.
 

Die richtige Auswahl für Ihr Staudenbeet

Herbststauden, also winterharte Gartenblumen, sind wie andere Stauden auch recht vielseitig in ihrer Verwendung. Klassisch werden sie zur Verlängerung der Blütezeit mit frühjahrsblühenden Stauden und Sommerblumen in gemischte Staudenbeete gepflanzt. Sie können diese Herbstblumen aber auch mit einjährigen Herbstblühern in Pflanzgefäße setzen. Hierfür eignen sich z.B. Erika, Knospenheide, Hornveilchen und Stiefmütterchen.

Herbstblumen für jedes Plätzchen

Häufig bevorzugen Herbststauden sonnige Standorte, es gibt aber auch Herbstblumen für den Schatten. Manche Herbstblumen eignen sich zur Teichrandbepflanzung und andere sind die perfekten Kombinationspflanzen für Balkonkästen und Gefäße.

Herbstblumen für Schattenbeete

  • Herbst-Anemonen
  • Krötenlilie
  • Zwerg-Astilbe
  • Efeublättriges Alpenveilchen

 

Herbststauden für sonnige Standorte

  • Herbstenzian
  • Fetthenne
  • Garten-Chrysantheme
  • Glattblatt-Aster

Herbstblumen zur Gefäßbepflanzung

  • Sibirische Fetthenne 'Lemon Ball'
  • Silberrand-Chrysantheme
  • Mauerpfeffer ‚Bertram Anderson‘

Herbstblüher für den Teichrand

  • Felberich 'Autumn Snow'
  • Wolfsmilch ‚Helena‘
  • Wiesen-Alant

Gräser sorgen für „Special Effects“

Mittlerweile ist jedem Gärtner bekannt, dass Gräser für Abwechslung im Blumenbeet sorgen und daher ein „Muss“ im Garten sind. Gerade im Herbst wird durch Tau und Reif die Textur der Gräser noch betont. Viele Gräser zeigen im Herbst eine Laubfärbung, was ihre Attraktivität noch erhöht. Daher sollten Herbstblumen auf jeden Fall mit Gräsern, wie z.B. Lampenputzergras, Chinaschilf oder Rutenhirse kombiniert werden.

Passwort vergessen?

Wenn Sie Ihr Passwort vergessen haben, schicken wir Ihnen gerne ein neues Passwort an die bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse.

Bitte aktualisieren Sie Ihre Browserversion um diesen Shop im vollen Funktionsumfang und hoher Benutzerfreundlichkeit nutzen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript um diesen Shop im vollen Funktionsumfang nutzen zu können.